Hauptinhalt

Europäischer Fonds für regionale Entwicklung (EFRE)

Entwurf für das EFRE-Programm 2021 – 2027 und Strategische Umweltprüfung

Zur Vorbereitung der Förderperiode 2021 – 2027 wird derzeit das Programm des Freistaates Sachsen für den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) erstellt. Begleitend zur Erstellung des Programms ist auf Grundlage des Gesetzes über die Umweltverträglichkeitsprüfung (UVPG) eine Strategische Umweltprüfung (SUP) durchzuführen, die die voraussichtlichen Umweltauswirkungen der Maßnahmen des EFRE-Programms 2021–2027 in Sachsen ermittelt, dokumentiert und bewertet.

Schwerpunkt der Strategischen Umweltprüfung (SUP) war die Betrachtung der unmittelbaren und mittelbaren Auswirkungen des EFRE-Programms auf die Umweltschutzgüter Menschen und menschliche Gesundheit, Tiere, Pflanzen und die biologische Vielfalt, Fläche, Boden, Wasser, Luft, Klima und Landschaft, kulturelles Erbe und sonstige Sachgüter sowie die Wechselwirkung zwischen den vorgenannten Schutzgütern.

Die Ergebnisse der Strategischen Umweltprüfung (SUP) werden im vorläufigen Umweltbericht dargestellt.

In die Zukunft investieren – Konferenz zur Bilanz und zum Ausblick der EFRE-Förderung in Sachsen

Wie hat Sachsens Forschungs- und Unternehmerlandschaft vom EFRE profitiert? Was hatten Bürger, Kommunen und Umwelt in Sachsen vom EFRE? Bei der großen EFRE-Online-Konferenz am 12. November gab es eine Bilanz der Förderung 2014 bis 2020 mit vielen anschaulichen Beispielen sowie einen Ausblick auf den Förderzeitraum 2021 bis 2027.

Schauen Sie selbst!

Einführung und Grußworte

Themenblock 1: Wie hat Sachsens Forschungs- und Unternehmerlandschaft vom EFRE profitiert?

Themenblock 2: Wie haben Bürger, Kommunen und Umwelt in Sachsen vom EFRE profitiert?

Zusammenfassung & Schlussworte

EFRE 2014 – 2020 in Sachsen

Aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) hatte Sachsen von 2014 bis 2020 rund 2,1 Milliarden Euro zur Verfügung. Von der EFRE-Förderung profitieren Unternehmen, Kommunen, Forschungseinrichtungen, Schulen sowie die Hochschullandschaft in Sachsen. Auch in den Klimaschutz und Hochwasserschutz wird investiert.

Schwerpunkte der EFRE-Förderung:

  • Stärkung von Forschung,  technologischer Entwicklung und Innovation
  • Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit von kleinen und mittleren Unternehmen
  • Verringerung der CO2-Emissionen
  • Risikoprävention
  • Nachhaltige Stadtentwicklung

Machen Sie mit bei Sachsens Innovationsstrategie

Sachsen strebt an, die Innovationskultur in Wirtschaft, Wissenschaft, Verwaltung und Gesellschaft zu stärken. Die „Innovationsstrategie des Freistaates Sachsen“ soll dafür den Weg bereiten. Sie ist der Masterplan für die sächsische Innovationspolitik der kommenden Jahre. Sie wird aus dem EFRE unterstützt und soll kontinuierlich weiterentwickelt werden.

Koordinierende Stelle ist das SMWA, Referat 31

E-Mail: innovationsstrategie@smwa.sachsen.de

Webseite: www.innovationsstrategie.sachsen.de

zurück zum Seitenanfang