Hauptinhalt

Leben retten dank Immuntherapie

»Sollten diese Studien erfolgreich sein, kann das Mittel hoffentlich bald viele Menschenleben retten.«, sagt Prof. Dr. Jacques Rohayem vom Unternehmen Riboxx Pharma.
»Sollten diese Studien erfolgreich sein, kann das Mittel hoffentlich bald viele Menschenleben retten.«, sagt Prof. Dr. Jacques Rohayem vom Unternehmen Riboxx Pharma.  © Riboxx

Prof. Dr. Jacques Rohayem hat eine Mission: Der Virologe will ein Mittel auf den Markt bringen, das Krebspatienten im Rahmen einer Immuntherapie die Chance gibt, ihr Leben zu verlängern oder den Krebs sogar zu besiegen. Die Untersuchungen zur Herstellung des neuen Krebs-Wirkstoffs Riboxxim nach GMP-Richtlinie (Good Manufacturing Practice) sind jedoch sehr streng und aufwändig. Dabei wurde er durch EU-Mittel unterstützt. Deshalb konnte sein Unternehmen Riboxx Pharma jetzt den nächsten Schritt in Richtung Zulassung gehen: »Wir haben bereits Anträge für klinische Studien gestellt, um Riboxxim im Einsatz gegen Hirntumore, Leukämie sowie Darm- und Magenkrebs zu testen. Sollten diese Studien erfolgreich sein, kann das Mittel hoffentlich bald viele Menschenleben retten«, sagt Rohayem, der auch Professor für Klinische Virologie an der Medizinischen Fakultät der TU Dresden ist.

Mehr über das Förderprogramm finden Sie unter:

zurück zum Seitenanfang